Ein Unternehmen der diva-e

+49 174 2526472

Buzzcontent

Buzzcontent

Generieren Sie Google-unabhängigen Traffic für Ihre Webseite

Start > Leistungen > Buzzcontent

Sie möchten den Traffic auf Ihrer Seite erhöhen? Sich alleine auf Google als Traffic Lieferant zu verlassen, ist da nicht die optimale Lösung. Stellen Sie sich stattdessen breiter auf und nehmen Sie die Social Media Kanäle noch mehr ins Visier. Mit Buzzcontent können Sie viel Aufmerksamkeit erregen. Und das Beste daran? Durch zugespitzte Themen können Sie diesen genau auf die Interessen und Bedürfnisse Ihrer Zielgruppen anpassen lassen und holen die Nutzer im Social Web ab, die Ihnen wichtig sind. So ziehen Sie relevanten Traffic aus den Social Media Kanälen auf Ihre Webseite.

1. Top Listen

Der Klassiker, der auch offline konstant Leser anzieht. Schauen Sie mal am Kiosk und zählen Sie die Magazine ohne eine Top Liste auf dem Cover. Die Anzahl wird nicht allzu groß sein.

2. Was Sie noch nicht über (Länder, Tiere, Menschen etc.) wussten

Menschen lieben überraschende Fakten. Nicht umsonst haben sich die Neon Bücher mit unnützem Wissen so gut verkauft. Bestimmt gibt es auch für Ihren Themenbereich Fakten, die Außenstehende interessieren können.

3. Timelines

Die Geschichte der Sklaverei, alle Macs seit dem ersten Apple-Rechner, die Evolution der Spielekonsole, die Besiedelung Amerikas: Viele Vorgänge lassen sich grafisch aufbereitet als Timeline darstellen. Das gibt den Nutzern einen schnellen Überblick und Ihnen einen Magnet für Links und Social Signals, weil Sie sich mehr Mühe geben, als der Rest. 

Beispiel: Apple Product Timeline 1983-2011 (bit.ly/appleline) 

4. Charakterquiz

Ein Charakter- oder Personality Quiz kennen manche noch aus grauer Vorzeit. Zeitungen wie die Bravo oder ähnliche Magazine boten diese an und diese Quizzes haben sich ins 21. Jhd. gerettet. Wobei gerettet schon untertrieben ist, bringen doch die sozialen Netze eine große Verbreitung durch das Teilen der Ergebnisse.

Beispiel: Welcher Urlauber bist du? (bit.ly/urlauber-quiz) 

5. Wissensquiz

Das gleiche Prinzip greift auf bei dem Wissensquiz. Trivia Fragen sind ein schöner Zeitvertreib und auch hier kann das Ergebnis mit Freunden geteilt werden. Zudem kann bei jeder Quizform aus dem Ergebnis noch auf die eigene Seite verlinkt werden, um Traffic abzugreifen.

6. Vergleiche & Vs. Stories

Pixar vs. Dreamworks, Star Wars vs. Star Trek, Stones vs. Beatles, Malle vs. Ibiza: Es gibt unzählige Möglichkeiten, Bands, Filme, Lebensphilosophien, Haustiere oder Reiseziele gegeneinander antreten zu lassen. Solche Vergleiche können Zugriffe über Google anziehen, lassen sich aber durch den Vs. Charakter super im Social Web anteasern und lösen oft Diskussionen aus.

7. Content Curation

Gerade Video Content zu erstellen kann schnell sehr kostspielig werden. Einfacher ist es da, für die eigene Zielgruppe nach Videos auf YouTube zu suchen und diese einordnend im Social Web den Nutzern zu präsentieren. Das bringt keinen Traffic auf die eigene Seite, aber erhöht die Interaktion im sozialen Netzwerk.

UNVERBINDLICHES ANGEBOT ANFORDERN!

Heben Sie Ihr Content Marketing auf die nächste Stufe. Tragen Sie Ihre Kontaktdaten ein und wir melden uns innerhalb eines Tages bei Ihnen.

Praxisbeispiel

Ausgangssituation: Ihre bisherigen Beiträge sind nicht wirklich geeignet fürs Anteasern im Social Web.

Die Herausforderung: Originelle Inhalte zu schaffen, die Ihre Mitbewerber im gleichen Themensegment nicht bieten können.

Die Lösung: Regelmäßiger Buzzcontent ist perfekt fürs Social Web geeignet und kann dazu genutzt werden, eine Fanbase aufzubauen. Diese kann über Teaser zu den Buzzcontent-Inhalten auf die eigene Seite gelockt werden.

Der Effekt: Sie können im Social Web das Thema ganz spitz anteasern. So erreichen Sie Aufmerksamkeit und können dort Fans generieren, die Sie mit Verlinkungen auf Ihren Blog umleiten und zu Stammlesern machen. Zudem birgt jeder Buzzcontent die Chance zur Viralität, womit Sie eine breitere Masse an Nutzern erreichen.

Der Erfolg: Sie steigern Ihren allgemeinen Traffic und generieren neue Stammleser. Geht einer der Buzzcontent-Inhalte viral, gibt das einen ordentlichen Schub, auch wenn nicht alle als Stammleser bleiben sollten.