Vorteile automatisierter Texterstellung – geringer Aufwand, großer Nutzen

Vorteile automatisierter Texterstellung – geringer Aufwand, großer Nutzen

Große Textmengen zu produzieren, bedeutet für viele Online-Plattformen einen enormen Aufwand. Diese Hürde hält viele davon ab, ihren Nutzern relevante Inhalte zu bieten. Die Folge: Potenzielle Konversionen bleiben auf der Strecke. Wir zeigen Ihnen, wie Sie durch die Vorteile automatisierter Texterstellung genau das vermeiden können.

Relevante Inhalte als Konversions-Boost

Ein Geheimrezept für Erfolg in Internet wird es sicher nicht geben. Mittlerweile ist vielen Anbietern aber Eines klar: Der Content, den man seinen Nutzern bereitstellt, ist ein bedeutsamer Faktor, der positiven Einfluss auf die Kaufentscheidung eines Besuchers haben kann. In vielen Fällen sind nützliche Inhalte die einzige Chance dem Kunden Service und Beratung anbieten zu können. Hilft die Produktbeschreibung mit relevanten und einzigartigen Informationen weiter, bringt sie den Besucher einen Schritt näher an die Konversion. Stimmen zudem Sprache und Tonalität, wirkt das Angebot authentisch und vertrauenswürdig.

Content-Lücken erkennen

Vor allem Unique Content für jedes einzelne Produkt oder Angebot bereitzustellen, ist eine Herausforderung. Für Anbieter mit vielen Tausend Produkten bedeutet die Content-Erstellung ein Großprojekt – und das zeitlich, personell und finanziell. Viele greifen hier auf Herstellertexte zurück oder betexten nur halbherzig die umsatzstärksten Produkte. Das Ausweichen auf Produktdatentabellen oder Bulletpoints kann zwar grundlegende Informationen liefern, ist aber höchstens bei ausgewählten, technischen Produkten sinnvoll. Wirklich einzigartig und konversionsfördernd ist jedoch keine dieser Varianten.

Neben Onlineshops kämpfen auch Wetter- und Nachrichtendienste mit ähnlichen Problemen: Die Vielzahl an aktuellen Texten, die heutzutage benötigt wird, ist kaum zu bewältigen. Dennoch sind diese Textmengen Anforderungen, die es zu erfüllen gilt, möchte man erfolgreich sein. Genau an dieser Stelle setzt die automatisierte Texterstellung an.

Unique Content mit Skalierungseffekt

Die automatisierte Texterstellung funktioniert auf Basis einer Software, die Produktdaten erkennt und verarbeitet. Diese werden mit einer entsprechenden redaktionellen Vorbereitung (sog. Trainings) in Textbausteine eingefügt Speziell geschulte Redakteure legen die Trainings an, arbeiten sprachliche Besonderheiten ein und legen so die Grundlage für vielseitige, ansprechende Texte. Die Trainings werden in einem fortlaufenden Prozess optimiert und angepasst. Die erstellten Textbausteine dienen als Vorlagen, aus denen die Software automatisch die Elemente zu neuen, einzigartigen Texten formt. Die Redakteure stellen zu Beginn eines Projekts die Trainings so auf, dass es auch zukünftig noch möglich ist, dem Shop beliebig viele weitere Produkte hinzufügen zu können. Ein programmierbares Regelwerk, Satzvarianten und Synonyme sorgen hier für die notwendige Varianz, die mit geringem Aufwand exponentiell steigt. Das bedeutet: Duplicate Content ist ausgeschlossen.

Nach diesem Setup können automatisiert Texte generiert werden.

 

In vielen Fällen ist es mit einer einmaligen Betextung nicht getan: Hinzu kommen andere Sprachen, Textversionen für mobile Endgeräte sowie mögliche weitere Kanäle wie Amazon, eBay usw. Die Gesamtmenge an Text steigt somit gerne mal um ein Vielfaches und wäre mit manueller Texterstellung kaum zu bewältigen. Ist eine Produktion mit der Softwarelösung einmal skalierbar aufgesetzt, ist die Generierung weiterer Texte kein Problem. Auch weitere Textformate lassen sich durch Synergieeffekte schnell umsetzen: Bei der Erstellung neuer Trainings für andere Textsorten können Teile aus bestehenden Trainings übernommen werden. Für weitere Sprachräume ist eine Übersetzung der Trainings ausreichend, um alle Texte in der jeweiligen Sprache zu generieren.

Sparen Sie Zeit und Ressourcen

Ein weiterer Vorteil wird durch ein einfaches Beispiel klar: Schreibt ganz klassisch ein Autor benötigte Produktbeschreibungen, schafft er im Durchschnitt rund 750 Wort in der Stunde. Bei sechs produktiven Stunden am Tag entstehen so 4.500 Wörter täglich. Bei 10.000 benötigten Texten zu je 250 Wort würde ein einzelner Autor ganze 550 Tage brauchen, um die stolzen 2,5 Millionen Wörter zu schreiben. Die augenscheinliche Lösung: die Beauftragung einer Textagentur oder eines großen Autorenteams. Doch genau das kann sich nicht jedes Unternehmen leisten, die Kosten stehen ab einem Punkt längst nicht mehr in einem gesunden wirtschaftlichen Verhältnis zum einzelnen Produkt.

 

Das fehlerfreie Aufsetzen der Software und der Trainings nimmt i.d.R. ein bis zwei Wochen in Anspruch. In dieser Phase lernen Redakteure und Autoren das Tool kennen und erstellen erste Textbausteine. Je geübter geschulte Redakteure darin sind, desto eher sind erste und vor allem brauchbare Ergebnisse zu erwarten. Nach einigen Tests ist die automatisierte Textgenerierung einsatzbereit und es können die ersten Texte zu einer Produktgruppe entstehen. Nach einer Feedbackphase folgen alle weiteren Kategorien und die Texte können ausgespielt werden. In dieser Phase gilt es, KPIs und gesetzte Ziele im Auge zu behalten, um ggf. mit Hilfe des Redakteurs Änderungen an den Texten vorzunehmen. Diese Anpassungen sind mit wenigen Klicks erledigt und werden übergreifend für viele Hunderte Texte automatisch umgesetzt. Das bedeutet: Einzelne Texte müssen nicht mehr händisch bearbeitet werden.

Wer nach einer einmaligen Betextung zufrieden ist, sollte in Summe rund sechs bis acht Wochen für ein Projekt einplanen. Als Vergleich: Um 2,5 Millionen Wörter in sechs Wochen manuell in dieser Zeit zu betexten, müssen mindestens 18 Autoren und Redakteure fünf Tage die Woche und sechs Stunden am Tag daran arbeiten.

Bei diesen Projektgrößen (mehrere Tausend Texte) bedeutet die automatisierte Texterstellung neben der zeitlichen und personellen Ersparnis also immer auch eine immense Kostenreduktion.

Mehr Flexibilität für Optimierung und Personalisierung

Durch die Automatisierung ist es möglich, Tausende Texte schnell und einfach anzupassen und beispielsweise neue Artikelinformationen einzubauen. Dadurch ist der Text nicht länger ein statisches Seitenelement, sondern lässt sich flexibel gestalten und ist vor allem inhaltlich immer auf den aktuellen Stand.

Beispiel 1:

Je nach aktueller GPS-Position des Webseitenbesuchers erscheinen standortabhängige Informationen zum Wetter in einer Hotelbeschreibung.

Beispiel 2:

Saisonale Produkte erhalten je nach Zeitpunkt einen individuellen Produkttext, der bspw. die wärmenden Vorteile der Multifunktionsjacke im Winter stärker in den Fokus stellt als im Sommer. Ist diese Funktion einmalig im Training hinterlegt, geschieht die Anpassung im Text automatisch je nach Datum.
Dieser Ansatz bietet Ihnen außerdem die Möglichkeit personalisierte Inhalte zu erstellen, die für jede Zielgruppe individuell formuliert sind: Für den jungen Student ändert sich beispielsweise die persönliche Ansprache oder die sprachliche Tonalität. Mit diesen Funktionen machen Sie Ihre Texte wirklich einzigartig, können sich von anderen Anbietern differenzieren und einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil gewinnen.

Wer das Format „Text“ pragmatischer sieht und sein Hauptaugenmerk auf Performance und KPIs legt, hat die Möglichkeit, die generierten Texte entsprechend automatisiert zu optimieren.

Beispiel:

Eine Onlineplattform bietet zwei Textgruppen an: A und B. Beide unterscheiden sich nur darin, dass Textgruppe B testweise eine bestimme Call-to-Action-Formulierung beinhaltet. Performen und konvertieren diese Texte nun besser als Gruppe A, integriert die Software automatisch das entscheidende Call-to-Action-Element in alle Texte.

In den unterschiedlichsten Anwendungsszenarien fallen bestimmte Vorteile unterschiedlich stark ins Gewicht. Grundsätzlich punktet die automatisierte Texterstellung da, wo die manuelle Betextung an ihre Grenzen stößt. Die prägnantesten Merkmale sind hierbei zusammenfassend:

  • Enorme Skalierbarkeit
  • Einsparung zeitlicher und personeller Ressourcen = Kostenersparnis
  • Hohe Flexibilität
  • Dynamisches Content-Angebot
  • Personalisierbarkeit
  • Einfache und automatisierte Optimierung


Schreibe einen Kommentar