Trendiger Traffic-Booster: So nutzen Sie Engaging Content für Ihre Webseite

Trendiger Traffic-Booster: So nutzen Sie Engaging Content für Ihre Webseite

Faszinierend, animierend und emotional: Engaging Content gilt unter Experten als „Königsklasse“ des Content Marketing. Wer seine Webseitenbesucher mit allen Sinnen anspricht und zum Mitmachen animiert, bleibt als Marke deutlich besser im Gedächtnis. Wir zeigen Ihnen, welche tollen Möglichkeiten Engaging Content noch bietet!

Wer eine Webseite betreibt weiß, dass Content Marketing deutlich effektiver ist, als altbewährte Werbemaßnahmen. Die Statistiken sprechen für sich: Eine Analyse von Demand Metric zeigt, dass Content Marketing 62 Prozent günstiger ist als konventionelle Werbung, dafür aber ungefähr dreimal so viele Leads generiert. Mit Engaging Content lassen sich diese beeindruckenden Werte nochmals erhöhen. Doch was genau ist Engaging Content eigentlich?

Hier gibt es keine einhellige Definition. Sicher ist aber, dass Engaging Content interaktiv und emotional sein sollte, damit Webseitenbesucher sofort in den Bann gezogen werden. Engaging Content hat dabei folgende Merkmale:

  • Gefühlsbetont: Was in der klassischen Werbung schon sehr gut funktioniert, das klappt auch beim Content Marketing. Emotionale Inhalte, die den Leser bzw. User berühren, zum Nachdenken anregen oder zum Lachen bringen, funktionieren besonders gut. Perfekte Beispiele sind die zahlreichen Quizformate auf Facebook oder virale Videos!
  • Relevant: Damit Besucher positiv auf Engaging Content reagieren, müssen Webseiteninhalte persönlich relevant sein. Natürlich reagiert jeder Konsument anders auf angebotene Contentformate. Doch wer als Webseitenbetreiber die richtige Mischung zwischen Unterhaltung und Anspruch findet, ist auf jeden Fall auf dem richtigen Weg. Best-Practice-Beispiele dafür sind z. B. interaktive Infografiken, wie die preisgekrönte Mietkarte der Berliner Morgenpost.
  • Inspirierend: Engaging Content ist nicht nur pure Wissensvermittlung oder Unterhaltung, sondern eine gesunde Mischung aus beiden Welten. Wenn bestimmte Webseiteninhalte es schaffen, User zum Nachdenken zu animieren und neue Perspektiven aufzeigen, erwirken sie sowohl eine emotionale als auch rationale Bindung zum Unternehmen. Engaging Content bietet dem Nutzer immer auch Lösungen an: Das funktioniert beispielsweise über den Einsatz von Onlinerechnern, wie dem Baukredit-Finanzierungsrechner von ImmobilienScout24. Hier werden Emotion (der Traum vom Eigenheim) und Rationalität (Was kostet es?) perfekt miteinander verknüpft. Der Nutzer findet eine praktische Lösung und kann sich zusätzlich mit hochwertigen Ratgeber-Artikeln in das Thema einlesen. 

 

Welche Vorteile bietet interaktiver Content?

Interaktive und stets wechselnde Inhalte bringen vor allem eins: mehr Traffic! Im Gegensatz zu statischem Content regen „Mitmach“-Inhalte außerdem zum längeren Verweilen auf einer Webseite an – Bounce Rate, Page Impressions und Conversion Rate lassen sich so im besten Fall positiv beeinflussen. Weitere Pluspunkte von Engaging Content sind:

  • Bessere Kundenbindung: Webseitenbesucher beschäftigen sich intensiver mit dem bereitgestellten Content. Als Anbieter hat man so mehr Möglichkeiten, seine Botschaft zu platzieren und in den Köpfen der User zu verankern.
  • Mehr Individualität: Origineller und persönlicher Content sorgt für eine persönliche Bindung des potenziellen Kunden an ein Unternehmen und eine Marke. Wer es im Marketing versteht, ganz individuelle Lösungen zu präsentieren, hebt sich aus der Masse der Mitbewerber eindrucksvoll ab.
  • Viralität: Spielerisch lassen sich Inhalte viel besser vermitteln. Das Stichwort dazu heißt Gamification: Unterhaltsame und spielerische Inhalte, die einen hohen Mehrwert bilden, werden sehr oft in Social Media geteilt und sind deshalb im viralen Marketing unverzichtbar. Ein gutes Beispiel dafür ist das Angebot von „Runtastic“. Die Lauf-App des Unternehmens bietet einen wettkämpferischen Ansatz, sich beim Training zu motivieren. Ganz nebenbei lassen sich Streckenprofile und absolvierte Laufrunden über Facebook teilen, was wiederum den Bekanntheitsgrad der Marke Runtastic signifikant erhöht. Nutzer bauen hier ihre ganz eigene Community auf – immer in Verbindung mit der Marke.

Wie finde ich Ideen für guten Engaging Content?

Obwohl die Möglichkeiten für die Produktion von Engaging Content extrem vielfältig sind, tun sich manche Unternehmen schwer damit, eine entsprechende Content Strategie für die eigene Firmenwebseite zu finden. Das liegt primär daran, dass viele Entscheider schlichtweg nicht wissen, was ihre Kunden eigentlich fesselt, bewegt und emotional anspricht.

Um das herauszufinden, ist zunächst eine genauere Betrachtung der Zielgruppe und Entwicklung von Personas notwendig: Welche Wünsche und Hoffnungen gibt es? Was ist emotional relevant? Und welcher Content ist überzeugend und bietet dem Kunden einen echten Mehrwert?

Wenn alle diese Fragen beantwortet sind, lassen sich professionelle Strategien für Engaging Content auch mit einem kleinen Budget umsetzen. Das Internet bietet unendlich viele Ideen, Tools und Hilfsmittel für die anschließende Produktion von Engaging Content. Dazu zählen u.a.

Wie setze ich Engaging Content am besten um?

Wenn Sie einzelne interaktive Inhalte auf Ihrer Unternehmenswebseite platzieren möchten, lässt sich dies ohne viel Aufwand mit den o.g. Tools realisieren. Anfangs gilt es vor allem Erfahrungen mit unterschiedlichen Formaten zu sammeln, da es keine Faustformel für den Erfolg gibt. Damit Engaging Content den User auch wirklich fesselt und emotional anspricht, muss er definitiv gut aufbereitet und ausgezeichnet produziert sein. Um hier die richtige Lösung zu finden, empfiehlt es sich oftmals mit einem erfahrenen Partner zusammen zu arbeiten, um das Potential anspruchvollerer Formate besser einschätzen zu können. So sorgen ansprechende Infografiken, fachmännische Texte, Gamification-Ansätze und Videos so richtig für Aufsehen.



Schreibe einen Kommentar

Cookie Preference

Bitte wählen Sie Ihre Cookie Option. Mehr Informationen finden Sie hier.

Option auswählen um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert

Infos

Infos

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Aktuell verwenden wir Google Analytics, Facebook Pixel und AdWords Remarketing. Ein Opt-Out ist in unserer Datenschutzerklärung möglich.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies, u. a. Tracking und Analytics Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies akzeptieren:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Einstellungen anpassen: Datenschutzerklärung Impressum

Zurück