Content Mapping – Einsteigerleitfaden

Content Mapping – Einsteigerleitfaden

Damit aufwändig erstellter Content den Nutzer erreicht, muss er zum richtigen Zeitpunkt am richtigen Ort ausgespielt werden. Ein gut organisiertes Content Mapping ist das passende Werkzeug, um dieses Ziel zu sichern.

Content Mapping Titel

A map, it is said, organizes wonder.

– Ellen Meloy

Der Start ins Content Mapping

Das Content Mapping orientiert sich am 5-phasigen Modell der klassischen Customer Journey:

  • Aufmerksamkeit & Inspiration
  • Informationssuche & Recherche
  • Vergleich & Entscheidung
  • Konversion & Kauf
  • Promotion & Bindung

Bevor Sie Überlegungen zur Customer Journey anstellen, gilt es eindeutige Personas zu definieren. Tipps zur Persona-Erstellung geben wir Ihnen in diesem Blogartikel. Die wichtigste Erkenntnis in diesem Zusammenhang ist, dass die Nutzer nicht automatisch in dieser Reihenfolge die Customer Journey durchlaufen. Es kommt durchaus vor, dass sie mitten in einer der Phasen einsteigen und sogar eine Stufe zurückspringen. Daraus entstehen sehr individuelle Customer Journeys, die Sie mithilfe bestehender Daten erstellen können. Spielen Sie alternative Szenarien durch, wie und an welchen Touchpoints Ihre Personas auf Ihren Content treffen.

Content Mapping anhand der Customer Journey

Content Mapping ist initial also recht aufwändig und erfordert eine gute Planung. Im ersten Schritt hilft es, sich folgende Leitfragen zu stellen:

  1. Welches Bedürfnis hat die Persona?
  2. In welcher Phase der Kaufentscheidung befindet sich Ihre Persona?
  3. Welche Themen können das Bedürfnis Ihrer Persona erfüllen?
  4. In welchem Format kann dieses Bedürfnis am besten erfüllt werden?
  5. In welchem Medium bewegt sich Ihre Persona – wie können Sie sie am besten erreichen?

Sind diese Fragen einmal beantwortet, haben Sie bereits eine bessere Vorstellung davon, welchen Content die Nutzer an welchem Touchpoint erwarten. Wie vielfältig dies ausfallen kann, zeigt die folgende Grafik:

Übersicht Content Mapping

Miteinander vereint, ergeben die drei Dimensionen – also Customer Journey, Format und Touchpoint – das Content Mapping. Nun haben Sie die Möglichkeit, für den Nutzer relevanten Content im passenden Format für den passenden Kanal zu erstellen.

Worauf muss ich bei der Content-Erstellung achten?

Bedenken Sie immer, dass Ihr Content nicht allzu produktzentriert ausfallen sollte – bieten Sie Ihren Lesern stattdessen lösungsorientierte Inhalte an! Für viele Websites sind Suchmaschinen eine der Haupttrafficquellen, über die Nutzer meistens generische Suchanfragen stellen (z.B. „matratze gegen rückenschmerzen“). Nur Wenige suchen im Regelfall direkt nach Brands. Ihr Content muss also darauf ausgerichtet sein, Nutzer über diese allgemeinen Begriffe abzuholen.

Achten Sie zudem darauf, die Ansprache auf allen Plattformen konsistent zu halten. Wie bereits erwähnt, sind die Einstiege der Nutzer nicht zwangsläufig in der gleichen Chronologie wie die klassische Customer Journey. Wenn Inhalte unbedingt aufeinander aufbauen sollen, muss es dem Nutzer trotzdem möglich sein, per Verlinkung relevante ältere Beiträge – auch auf anderen Kanälen – zu finden. Grundsätzlich ist es also ratsam, dass jedes Content Piece für sich Sinn ergibt und demnach auch alleine stehen kann.

Wie Sie diese Content Pieces zielführend gestalten können, zeigen wir Ihnen in unserem Blogartikel „Content-Ziele & passende Formate für Ihren Online-Erfolg“.



1 Kommentar

  • Danke für diesen super Beitrag. Wenn man es sich nachher ein bisschen genauer überlegt, stellt man ja auch fest, dass die Leute natürlich „Rückenschmerzen Matratze“ oder was auch immer eingeben und nicht schon wissen, was sie genau wollen, weil dann müssten sie ja die Suchmaschine gar nicht unbedingt befragen.

Schreibe einen Kommentar

Cookie Preference

Bitte wählen Sie Ihre Cookie Option. Mehr Informationen finden Sie hier.

Option auswählen um fortzufahren

Ihre Auswahl wurde gespeichert

Infos

Infos

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Aktuell verwenden wir Google Analytics, Facebook Pixel und AdWords Remarketing. Ein Opt-Out ist in unserer Datenschutzerklärung möglich.

  • Alle Cookies akzeptieren:
    Alle Cookies, u. a. Tracking und Analytics Cookies.
  • Nur First-Party-Cookies akzeptieren:
    Nur Cookies von dieser Webseite.

Einstellungen anpassen: Datenschutzerklärung Impressum

Zurück